Termine

Proben:

  • Die Theaterkids proben jeden Mittwoch von 18 Uhr bis 19.30 Uhr
  • Das Jugendtheater probt mittwochs von 19.30 Uhr bis 22 Uhr

Vorstellungen:

Das Jugendtheater mit
"Besuch der alten Dame"
am
17. und 18.2. im Studienseminar &
24. und 25.2. im Studienseminar
Veranstaltungen

_____________________

Archiv

Neuburger Volkstheater e.V.

Hier finden Sie eine Auflistung unserer Vorstellungen aus vergangenen Tagen ...

Theater in der Alt (vor) Stadt Vorstellung: Theater Sommer

Plakat 2016 sw sienna klein

Karten an den bekannten VVK-Stellen und über www.eventim.de

Peterchens Mondfahrt Vorstellung: Theater Kids

Plakat 2016 peterchens mondfahrt klein

Karten an den bekannten VVK-Stellen und über www.eventim.de

Der Brandner ist zurück!

 

Der Brandner ist zurück!

brandner faltblatt seite1 2015

zum Video

 

Nach dem großen Erfolg der Aufführungen im Jahre 2011 wird "Der Brandner Kaspar und das ewig Leben" zum 35jährigen Jubiläum des Neuburger Volkstheaters nächstes Jahr wieder aufgeführt. 

Im Januar reisen wir nach Hamburg, um beim befreundeten Kulturkreis Finkenwerder mit dem bayerischen Kultstück das Kulturjahr zu eröffnen. 

Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es dann am Ostersonntag, den 27. März 2016, um 20 Uhr zur Premiere ins Stadttheater. 

Weitere Termine sind:

Donnerstag, 31. März 2016 

Freitag, 1. April 2016

Samstag, 2. April 2016

Sonntag, 3. April 2016

Donnerstag, 7. April 2016

Freitag, 8. April 2016

Samstag, 9. April 2016

Überarbeitet, mit neuen Einfällen versehen und auch mit dem ein oder anderem neuen Gesicht wartet der Boandlkramer auf den nächsten Auftrag! 

Karten gibt es ab 20.10.2015 bei den üblichen Vorverkaufsstellen in Neuburg oder bei Eventim.

Wir freuen uns auf Sie!

Pans Geheimnis

 

Für das Jugendtheater im Neuburger Volkstheater ist 2016 ein ganz besonderes Jahr. Denn wir haben 20-jähriges Jubiläum. Und aufgrund dieses besonderen Ereignisses haben wir uns für euch etwas ganz besonderes ausgedacht.

 

Pans Geheimnis A3 DRUCK1

Plakat: Anton Trauth

Alle Kinder werden einmal erwachsen. Außer eines. Wer kennt nicht die Geschichten von Peter Pan? Familie Darling, die verlorenen Jungs, Indianer und Piraten. Sie alle sind Teil der berühmten Geschichte von James Matthew Barrie. Doch nicht nur sie gehören zu Peter Pans Welt. Wer waren seine Eltern, wer seine erste große Liebe und wie kam Peter Pan ins Nimmerland?

Eine neue Theaterfassung geschrieben von Lucie Schafferhans und René Schmager nach den Erzählungen von J. M. Barrie. beantwortet alle Fragen.  Doch nicht immer sind die Dinge so wie sie scheinen.
Und so verbirgt das Stück einige Geheimnisse
die gelüftet werden müssen.

Ihr wisst also noch nicht was ihr euren Lieben zu Weihnachten schenkt? Dann sind ein paar Karten für unser Stück im Januar das perfekte Geschenk. Ihr kriegt nicht nur ein Theaterstück, sondern tut auch noch was Gutes. Denn ein Teil der Einnahmen wird gespendet. Also Leute.

Karten gibts ab Montag den 7.12.2016 für 7 € beim Ringfoto Spiess. Weinstraße 121,

86633 Neuburg/Do

Die Aufführungen finden am 29ten und 30ten Januar im Stadttheater Neuburg statt.

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

Europa Matt in fünf Zügen

 

cover

 

 

Europa – matt in 5 Zügen

Aufführungsort: Ingolstädter Kulturzentrum 9

Premiere:

Sonntag, 31. Mai 2015             19:00 Uhr

weitere Spieltermine:

Sonntag, 21. Juni 2015            19:00 Uhr

Samstag, 01.08.2015              20:00 Uhr

Sonntag, 02.08.2015               19:00 Uhr 

Tickets sind über eventim erhältlich sowie beim Donaukurier Ticketservice, in der Tourist Information am Hbf in Ingolstadt und beim Ticketservice im Westpark.

Auf Anregung des Vereins Schachförderung e.V. Ingolstadt mit dem Neuburger Volkstheater e. V.,  erarbeitet das Regieteam, Petra Wintersteller und Norbert "Noppo" Heine, eine Inszenierung mit Unterstützung des Kulturamts der Stadt Ingolstadt, die an 6 Aufführungsterminen im Ingolstädter Kulturzentrum neun zu sehen ist. 

"Europa – matt in 5 Zügen" ist eine Theaterinszenierung, die eigens für die Bayerische Landesausstellung 2015 auf die Bühne gebracht wird. Das Stück greift die Thematik „Napoleon und Bayern“ der Landesausstellung auf und nimmt das Schachspiel als Grundlage, um sich mit dem berühmten strategischen Denken des französischen Kaisers Napoleon auseinanderzusetzen. Spielfelder werden zu Ländern, einzelne Spielfiguren zu Armeen.

Erzählt werden in insgesamt 5 Bildern politische und persönliche Ereignisse in Napoleons Leben anhand von Episoden zwischen verschiedenen Persönlichkeiten, deren Leben er auf direkte oder indirekte Weise prägte. Dabei werden 20 historische Figuren aus dem europäischen Umfeld dieser Zeit, wie Fürst von Metternich oder auch Preußens Königin Luise zum Leben erweckt und beleuchten die Figur Napoleon aus ihrer jeweiligen Sichtweise. So hat der Zuschauer die Möglichkeit, den eigenen Blick auf Napoleon und dessen Wirkung auf Europa neu auszurichten.

Die Rahmenhandlung bilden ein Junge und ein weiser alter Mann (Werner Rom, bekannt aus der TV-Serie „Dahoam is Dahoam“), der dem Heranwachsenden das „wahrlich königliche Spiel“ Schach näherbringt. Wie nebenbei erhält der Zuschauer dadurch einen Einblick in mögliche Beweggründe und Motivationen für „Schachzüge“ in Napoleons späterem Leben.

 

 

Erste Bilder von der Premiere:

facebook2 Facebook
 

 

 

 

weitere Informationen finden Sie auch über folgenden Link:

https://www.facebook.com/VolkstheaterNeuburg?ref=hl

 

 

 

 

Aichacher Zeiserl

„Aichacher Zeiserl“ von Winfried Frey

Aufführungsort: Stadttheater Neuburg

aichacher zeiserl

Premiere:    
Ostersonntag 05. April 2015 20:00 Uhr
     
Weitere Vorstellungen:    
Mittwoch 08. April 2015 20:00 Uhr
Donnerstag 09. April 2015 20:00 Uhr
Freitag 10. April 2015 20:00 Uhr
Samstag 11. April 2015 20:00 Uhr
Sonntag 12. April 2015 20:00 Uhr
     
Regie: Peter O. Kellerer und Oliver Vief

Am Ostersonntag, den 5. April 2015 um 20 Uhr fällt der erste Vorhang für die 57. Produktion des Neuburger Volkstheaters im Stadttheater Neuburg.

In den vergangenen Monaten haben Oberspielleiter Oliver Vief und der 1. Vorsitzende des Vereins Hans Wöhrl die Idee zum diesjährigen Frühjahrsstück geboren.

Von Anfang an stand für Vief fest, dass er die vielen Frauen im Volkstheater in einem Theaterstück unterbringen möchte. Und weil einige der agierenden Damen singen können, sollte es auch kein reines Sprechtheater werden. Nach einiger Recherche im Internet spuckte die Suchmaschine auch mehrere Vorschläge aus. Doch entweder scheiterte es an der Erteilung der Spielrechte oder man hätte selbst viel umschreiben müssen, um z. B. bekannte Musical realisieren zu können.

So entschieden Vief und Wöhrl rasch: „Wir können auch was Eigenes schreiben!“ Doch was? Eine Geschichte musste also her. Beim Gedankenaustausch brachte Hans Wöhrl dann den entscheidenden Aspekt ins Spiel: „Warum soll das Theaterstück nicht im Gefängnis spielen? “ „Singende Frauen im Gefängnis?“ entgegnete Oliver Vief etwas misstrauisch. Aber ja, warum eigentlich nicht. Ein Theaterstück also über den Gefängnisalltag, aber auch über das Seelenleben der Inhaftierten und deren Vollzugsbeamtinnen soll es werden. Und da die größte JVA Bayerns in Aichach sitzt, stand der Titel des Stückes schnell fest: „Aichacher Zeiserl“.

„Die Idee, ein so frauenlastiges Stück zu entwickeln, im Themenbereich der JVA, hat mich sofort interessiert,“ berichtet Winfried Frey, der sich durch das Theo-Berger-Theaterstück "Bruchstücke" (spielt ebenfalls in diesem Metier) qualifiziert hat und somit für den Vereinsvorsitzenden des Neuburger Volkstheaters die 1. Wahl als Autor dieser Uraufführung war. Regie führen Peter O. Kellerer und Oliver Vief. Fürs musikalische Konzept zeichnet Nicola Kloss verantwortlich.

Zum Inhalt:

Die Inhaftierte Dr. Sybille Morgen (gespielt von Sylvia Tillich) ist aus der JVA verschwunden. Kommissar Sprenger (gespielt von Jörg Sachse), der die Untersuchungen über den Ausbruch leitet, vernimmt die Insassinnen, um mehr über die Motive der Flüchtigen zu erfahren. Dabei unterstützt ihn eine freie Mitarbeiterin, Protokollantin Lisbeth Maier (gespielt von Martina Golla). Jede Gefangene und auch die JVA-Beamtinnen, haben jedoch ihre ganz eigene Sichtweise zu und über die Geflohene und verwirren den Kommissar zusehends.
Doch wer jetzt denkt, das Leben in einer JVA sei alles andere als lustig, dem sei verraten, dass es durchaus humorvolle Situationen und komische Momente gibt, um einen amüsanten Theaterabend zu garantieren.

Wir dürfen also auf das Ergebnis des diesjährigen Frühjahrsstückes „Aichacher Zeiserl“ gespannt sein. Uraufführung am 5. April 2015 um 20 Uhr im Stadttheater Neuburg, weitere Aufführungen am 8./9./10./11. und am 12. April 2015.

Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufstellen (Donaukurier, Reisebüro Spangler, Bücherturm und Touristinfo).

Erste Bilder von den Proben:

AichacherZeiserlProbe 1 AichacherZeiserlProbe 2
AichacherZeiserlProbe 3

AichacherZeiserlProbe 4

Die drei Musketiere

Die drei Musketiere 2014

Der Geisterbräu

Der Geisterbru Mrz2013

Bonnie und Clyde

Bonnie und Clyde Dez 2012

Charleys Tante

Charleys Tante 2012

Der Brandner Kasper

Der Brandner Kasper 2012

D'Artagnans Tochter

DArtagnans Tochter Juni 2010

Die Sascha-Falle

Die Sascha Falle April 2010

Don Camillo

Don Camillo Juni 2008